AGB

AGB für den Online Shop

zumKochen - Mag. Renate Wurzer
Theodor-Körner-Straße 37
8010 Graz

Stand Juni 2014

1. Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Lieferungen, Leistungen und Angebote unseres Unternehmens erfolgen ausschließlich auf Grundlage dieser Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich ihrer Geltung schriftlich zugestimmt.

Diese Geschäftsbedingungen gelten als Rahmenvereinbarung auch für alle zukünftigen Bestellungen des Kunden, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Maßgebend ist die im Zeitpunkt der künftigen Bestellung aktuelle Fassung der Geschäftsbedingungen. Die jeweils gültige Fassung der Geschäftsbedingungen kann der Kunde auf der Internet-Seite von zumKochen einsehen, herunterladen und ausdrucken.

2. Vertragsabschluss

2.1 Angebote auf unserer Website stellen unverbindliche Angebote zur Abgabe einer Bestellung dar. Durch ausfüllen und senden des Online-Formulars im Internet oder über E-Mail erfolgt die Bestellung. Das Angebot des Kunden wird wirksam, sobald die Bestellung bei uns einlangt.
Während einer Frist von acht Tagen ab Zugang eines an uns gerichteten Angebotes ist der Kunde an sein Angebot gebunden.

2.2 Wir können ein Angebot binnen acht Tagen ab Zugang annehmen. Nach ungenütztem Verstreichen der Frist gilt ein Angebot als abgelehnt. Die Annahme erfolgt durch Zusendung einer Auftragsbestätigung oder durch Zusendung der bestellten Ware, wobei für die Warenannahmefrist das Versanddatum maßgeblich ist. Bestellbestätigung können auch per E-Mail verschickt werden.

3. Preise und Zahlungsbedingungen

3.1 Alle Preise sind in EURO (€) angegeben und verstehen sich als Bruttopreise einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer. Für Verpackung und Versand werden zusätzlich Kosten gemäß Punkt 4. in Rechnung gestellt.

3.2 Die Preise gelten ausschließlich für Bestellungen im zum Kochen - Online-Shop. Maßgeblich sind immer die zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Preise.

3.3 Bei Verkäufen an Unternehmen innerhalb der Europäischen Union, die ihren Sitz nicht in Österreich haben, wird - nach Nachweis der UID - eine Rechnung ohne Mehrwertsteuer ausgestellt, da es sich um eine innergemeinschaftliche steuerfreie Leistung nach § 4 Nr. 1b in Verbindung mit § 6a UStG handelt.

3.4 Die Bezahlung der Ware erfolgt nach Wahl des Kunden mittels Kreditkarte, - akzeptiert werden Visa und MasterCard - per eps, payPal oder per Banküberweisung im Voraus. Für Kunden außerhalb Österreichs sind zurzeit Visa und MasterCard, payPal und Banküberweisung im Voraus möglich.

3.5 Zahlungen gelten erst mit dem Zeitpunkt des Einganges auf unserem Geschäftskonto als geleistet. Ein Skontoabzug ist nicht zulässig, außer ein solcher wurde ausdrücklich schriftlich gewehrt.

4. Versandkosten

4.1. Für Verpackung, Porto und Lieferung stellen wir bei einem Paketgewicht unter 20 kg die folgenden Beträge (inkl. Ust.) in Rechnung:

4.1.1 innerhalb Österreichs

·      bis zu einem Warenwert von € 49,99 pauschal € 6,90

·      bei einem Warenwert ab € 50,00 übernehmen wir gerne die Versandkosten

4.1.2 an Österreich angrenzende EU-Länder, Schweiz und Liechtenstein

Deutschland:
bis zu einem Warenwert von € 99,99 pauschal € 9,90
bei einem Warenwert über € 100,00 übernehmen wir gerne die Versandkosten

Slowenien:
bis zu einem Warenwert von € 99,99 pauschal € 12,90
bei einem Warenwert über € 100,00 übernehmen wir gerne die Versandkosten

Italien,Slowakei, Tschechien, Ungarn:
bis zu einem Warenwert von € 99,99 pauschal € 17,90
bei einem Warenwert über € 100,00 übernehmen wir gerne die Versandkosten

Liechtenstein und Schweiz:
bis zu einem Warenwert von € 149,99 pauschal € 19,90
zwischen einem Warenwert von € 150 und € 249,99 pauschal € 11,90
bei einem Warenwert über € 250,00 übernehmen wir gerne die Versandkosten
Für Verzollung und Versteuerung im Zielland ist der Kunde verantwortlich.

4.1.3. Bei einem Gewicht über 10 kg stellen wir die (über die Pauschale hinausgehenden) Versandkosten nach Aufwand in Rechnung

4.2. In alle übrigen Ländern verrechnen wir die Versandkosten nach Aufwand

5. Vertragsrücktritt bei Verbrauchergeschäften

5.1 Der Kunde, der Verbrauch im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes ist, kann vom Vertrag ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Werktagen zurücktreten, wobei Samstage nicht als Werktage zählen. Die Frist beginnt mit dem Tag des Einlangens der Ware beim Kunden bzw. bei Dienstleistungen mit dem Tag des Vertragsabschlusses. Es genügt, die Rücktrittserklärung innerhalb dieser Frist (z.B. durch Brief, Fax, E-Mail) abzusenden.

5.2 Die Rücktrittserklärungen sind ausschließlich zu richten an

zumKochen
Mag. Renate Wurzer
8010 Graz, Theodor-Körner-Straße 37
Telefon: +43 316/68 99 98
E-Mail: alles@zumkochen.at

5.3 Die Rücksendeadresse ist dem Retourschein-Formular zu entnehmen und ist für alle Waren:

zumKochen
Mag. Renate Wurzer
8010 Graz, Theodor-Körner-Straße 37

5.4 Tritt ein Kunde vom Vertrag zurück, hat er die bereits gelieferte Waren umgehend, spätestens aber binnen sieben Werktagen zurückzusenden. Der Rücksendung ist das ausgefüllte Retourschein-Formular beizulegen. Die Rücksendung erfolgt auf Gefahr und Kosten des Kunden. Die Ware muss in ungenützten, wieder verkaufsfähigen Zustand und in der Originalverpackung zurück geschickt werden. Bei Waren, die durch Gebrauchsspuren beeinträchtigt sind, deren Verpackung beschädigt ist oder vom Kunden benutzt wurde, wird von uns ein angemessenes Entgelt für die Wertminderung erhoben. Gleiches gilt, wenn bei Rückgabe der Ware Zubehör oder Teile fehlen. Sollte die Ware unfrei zurückgesendet werden, sind wir berechtigt einen entsprechenden Betrag einzubehalten bzw. in Rechnung zu stellen.

Im Fall des Rücktrittes findet eine gänzliche oder teilweise Rückerstattung des Kaufpreises nur Zug um Zug gegen Rückstellung der Ware statt, wobei die Überweisung des Gutschriftbetrages ausschließlich auf die vom Kunden genannte Bankverbindung erfolgt.

5.5 Das Rücktrittsrecht besteht nicht

-     bei Verträgen über Dienstleistungen, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden

-     bei Verträgen über Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für die Rücksendung geeignet sind (z.B. verderbliche Ware, Lebensmittel etc.)

-     bei Verträgen über Waren, die keine „Lagerware“ sind und die „auf Bestellung“ des Kunden für diesen beschafft wurden

-     bei Verträgen über die Lieferung von Audio- und Videoaufzeichnungen, Software und Speicherchips jeder Bauform, sofern die gelieferten Sachen vom Kunden entsiegelt worden sind.

6. Lieferbedingungen

6.1 Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden bekannt gegebene Lieferadresse.

6.2 Die Lieferung erfolgt umgehend, längstens jedoch bei Waren, die nicht auf Lager liegen, innerhalb des für die Lieferung vereinbarten Zeitraumes bzw. der gesetzlichen Frist von 30 Tagen nach Gutschrift des Gesamtkaufpreises auf unserem Konto bzw. nach Autorisierung der Zahlung durch die jeweilige Kreditkartenorganisation.

6.3 Angaben über Lieferfristen sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise ein Liefertermin verbindlich und schriftlich zugesagt wurde.

6.4 Sollte ausnahmsweise die bestellte Ware aus Gründen, die wir nicht zu vertreten haben, nicht verfügbar sein, wird der Kunde unverzüglich informiert. In diesem Fall hat der Kunde das Recht vom Vertrag zurückzutreten. Tritt der Kunde nicht zurück können wir statt des bestellten Produktes ein in Qualität und Preis gleichwertiges Produkt liefern oder unserseits vom Vertrag zurücktreten. Bei einem Vertragsrücktritt aus diesem Grund werden dem Kunden bereits geleistete Zahlungen unverzüglich erstattet.

Haben wir den Lieferverzug oder die Unmöglichkeit einer Lieferung zu vertreten, ohne dass uns Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorwerfbar ist, wird die Haftung von uns ausgeschlossen. Weitere Ansprüche des Kunden bleiben unberührt. Der Kunde kann insbesondere unter Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurücktreten.

6.5 Bei von uns nicht zu vertretenden Lieferverzögerungen (z.B. höhere Gewalt, Verschulden Dritter, Arbeitskämpfe etc.) wird die Lieferfrist angemessen verlängert. Der Kunde wird hiervon unverzüglich unterrichtet.

6.6 Ist die bestellte Ware nicht vollständig auf Lager, bleibt das Recht auf Teillieferung vorbehalten.

7. Annahmeverzug

7.1 Hat der Kunde die Ware nicht übernommen, befindet sich sohin der Kunde in Annahmeverzug, sind wir nach erfolgloser Nachfristsetzung berechtigt, entweder die Ware auf Gefahr des Kunden bei uns einzulagern, wofür wir eine Lagergebühr von 5% des Bruttorechnungsbetrages, mindestens aber € 3,00 pro angefangenem Kalendertag in Rechnung stellten. Gleichzeitig sind wir berechtigt auf Vertragserfüllung zu bestehen oder nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten und die Ware anderwärtig zu verwerten.

7.2 Handelt es sich um verderbliche Ware und ist Gefahr in Verzug, sind wir bei Annahmeverzug berechtigt, die Ware ohne vorherige Androhung auf Rechnung des Kunden selbst zu einem angemessenen Preis zu veräußern.

7.3 Für den Fall eines unberechtigten Rücktrittes durch den Kunden bzw. eines berechtigten Rücktritts unsererseits ist der Kunde verpflichtet nach unserer Wahl einen pauschalierten Schadenersatz in Höhe von 15% des Bruttorechnungsbetrages oder den tatsächlich entstandenen Schaden zu bezahlen.

8. Zahlungsverzug

8.1 Bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir berechtigt, nach unserer Wahl den Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens oder Verzugszinsen in der gesetzlichen Höhe zu begehren.

8.2 Im Falle des Zahlungsverzuges hat der Kunde die uns entstehenden Mahnspesen in Höhe von pauschal € 10,00 zzgl. Porto und eine Evidenzhaltungsgebühr von € 5,00 pro Halbjahr zu ersetzen.

9. Eigentumsvorbehalt

9.1 Alle Waren und Sachen werden von uns unter Eigentumsvorbehalt geliefert und bleiben bis zur Erfüllung sämtlicher Ansprüche aus diesem Vertrag unser Eigentum.

9.2 Vor Eigentumsübertragung sind Verfügungen über die Ware (Weiterveräußerung, Vermietung, Verpfändung, Verarbeitung, Umgestaltung etc.) ohne ausdrückliche Einwilligung von uns nicht zulässig. Der Kunde verpflichtet sich, uns umgehend in Kenntnis zu setzen, wenn Dritte Rechte an der Ware geltend machen.

10. Transportschäden

10.1 Offensichtliche Schäden an der Verpackung oder am Inhalt der angelieferten Waren hat der Kunde sofort beim Transportunternehmer zu reklamieren und die Annahme zu verweigern. Wir sind ist hiervon unverzüglich zu verständigen.

10.2 Verborgene Mängel sind uns unverzüglich nach Entdecken an alles@zumkochen.at bzw. per Brief oder Telefax zu melden.

10.3 Auf Gewährleistungsansprüche des Kunden hat die Erfüllung der vorgenannten Pflichten keinen Einfluss.

11. Gewährleistung

11.1 Die Gewährleistungsansprüche des Kunden uns gegenüber bei Mängeln richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

11.2 Schäden, die durch unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnahmen des Kunden bei Aufstellung, Bedienung, Anschluss oder Lagerung der Ware hervorgerufen werden, begründen keinen Anspruch gegen uns. Die Unsachgemäßheit und Vertragswidrigkeit bestimmt sich insbesondere nach den Angaben des Herstellers.

12. Schadenersatz

Soweit in diesen Bedingungen nichts anderes vorgesehen ist, bleibt unsere Haftung in allen Fällen auf jene Schäden beschränkt, die im Gegenstand unserer Leistungen entstanden sind. Jeder darüber hinausgehende Schadenersatz, insbesondere für Mängelfolgeschäden ist ausgeschlossen, sofern uns nicht grobes Verschulden vorwerfbar ist.

13. Produkthaftung

Allfällige Regressforderungen, die der Kunde oder Dritte aus dem Titel „Produkthaftung“ i.S.d.PHG gegen uns richten, sind ausgeschlossen, es sei denn, der Regressberechtigte weist nach, dass der Fehler in unserer Sphäre verursacht und zumindest grob fahrlässig verschuldet worden ist.

14. Aufrechnung

Eine Aufrechnung gegen unsere Ansprüche mit Gegenforderung, welcher Art auch immer, ist ausgeschlossen (gilt nicht für Verbrauchergeschäfte).

15. Abtretung

Forderungen eines Kunden gegen uns dürfen mangels ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung nicht abgetreten werden.

16. Datenschutz und elektronische Rechnungslegung

16.1 Soweit die Möglichkeit zur Eingabe personenbezogener Daten besteht, werden diese vertraulich und unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften behandelt. Personenbezogene Daten werden nur erhoben und genutzt, soweit es für die inhaltliche Ausgestaltung oder Abwicklung des jeweiligen Vertragsverhältnisses erforderlich ist.

Wir geben personenbezogene Daten auch innerhalb des Unternehmens nur weiter, wenn es für einen reibungslosen Geschäftsablauf notwendig oder wenn eine Verwendung gesetzlich gestattet ist.

16.2 Wir werden personenbezogene Daten nicht an Dritte veräußern, übertragen bzw. weitergeben. Sämtliche personenbezogene Daten, die der Kunde online zur Verfügung stellt, können jederzeit von diesem geändert werden.

16.3 Unsere Vertragspartner erhalten nur dann Informationen, die über die Abwicklung ihrer Bestellung hinausgehen, (z.B. über unsere Produkte und Dienstleistungen) wenn diese das ausdrücklich wünschen.

16.4 Der Kunde ist damit einverstanden, dass Rechnungen an ihn auch elektronisch erstellt und übermittelt werden.

17. Formvorschriften

Sämtliche an uns gerichtete Erklärungen sowie Vereinbarungen, nachträgliche Änderungen, Ergänzungen, Nebenabreden usw. bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform.

18. Rechtswahl

Auf diesen Vertrag ist österreichisches materielles Recht anzuwenden Vertragssprache ist Deutsch. Die Anwendung des UN-Kaufrechtes wird ausdrücklich ausgeschlossen.

19. Gerichtsstandvereinbarung

Zur Entscheidung aller aus diesem Vertrag entstehenden Streitigkeiten ist das am Sitz unseres Unternehmens sachlich zuständige Gericht örtlich zuständig (gilt nicht für Verbrauchergeschäfte).

20. Geringfügige Leistungsänderungen

Geringfügige oder sonstige für unsere Kunden zumutbare Änderungen unserer Leistung- bzw. Lieferverpflichtung gelten vorweg als genehmigt. Dies gilt insbesondere für durch die Sache bedingte Abweichungen (z.B. Farben, Maße, Holz- und Furnierbild, Maserungsstruktur etc.) (gilt nicht für Verbrauchergeschäfte)

21. Unwirksame Klauseln

Sollte eine mehrere Regelungen dieser Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung soll im Wege der Vertragsanpassung eine andere angemessene Regelung gelten, die wirtschaftlich dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt hätten, wenn ihnen die Unwirksamkeit der Regelung bekannt gewesen wäre.  

Dokumente