“Dosenfutter III” – gesund, vielfältig, haltbar

Ist Dosenfisch gesund? Wie lange hält er? Ist der nicht fad?

Seefische enthalten viel Jod, Zink und hochwetige Proteine. Die fetten Fische wie Hering, Sardine und Thunfisch gelten aufgrund ihres hohen Anteiles an Omega-3-Fettsäuren sogar als gesundheitsfördernd, sollen Fettstoffwechselstörungen und Arteriosklerose vorbeugen und entzündungshemmend wirken. Nährstoffe wie Omega 3, Calcium und Vitamin D helfen laut einer Studie von Dr. Diana Rizzolo von der Universitat Oberta de Catalunya dabei sich vor Diabetes II zu schützen

Für hochwertigen Dosenfisch werden die frischen Fische raschest verarbeitet und in Handarbeit eingedost.
Sie werden nachhaltig gefischt und nicht in gefrorenem Zustand “zwischengelagert”.
Und auch die weiteren Zutaten in den Fischkonserven sind hochwertig. Zusatzstoffe wird man da in der Zutatenliste kaum finden.

Thunfisch wird gerne “nature” angeboten. In Lake, Sonnenblumenöl, Rapsöl oder Olivenöl (vorzugsweise nativ extra)

Sardinen und Heringe gibt es in den unterschiedlichsten Zubereitungsarten. Da sind Geschmack und Phantasie kaum Grenzen gesetzt.
Die Sardinen aus der Bretagne haben eine besonders lange Tradition und sind bei Feinschmeckern sehr geschätzt. Man sollte sie zumindest ein Jahr lang lagern, sie brauchen Zeit zum “Reifen”. Dieses “Reifen” steht auch bei den Jahrgangssardinen, die auch regelmäßig gewendet werden sollten, im Zentrum des Interesses. Verkosten Sie immer zumindest zwei verschiedliche Jahrgänge gleichzeitig um den Unterschied schmecken zu können.
Die Dosen halten jahrzehntelang. Auch die ganz “normalen”. Verdorben und nicht mehr genusstauglich sind sie, wenn sie bombiert oder sonst beschädigt sind. Fischkonserven sind also hervorragend zur Bevorratung geeignet.

Sardinen zählen zu den gesunderhaltenden Lebensmitteln, in der Studie von Dr. Diana Rizzolo wird der Verzehr von zwei Dosen pro Woche empfohlen.
Vor allem, weil Dosen-Sardinen ja nicht nur mit Brot genossen werden können, sondern weil man mit ihnen in Kombination mit Pasta, Salat, Risotto, Polanta, Gemüse etc. eine Vielzahl an abwechslungsreichen Gerichten zaubern kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.