Boeuf Bourgignon

Ein wunderbares winterliches Gericht, das sich gut vorbereiten lässt, weil es auch aufgewärmt schmeckt :-)!

Für 8 Personen 
1 kg Schulterscherzel od. leicht durchzogenes Rindfleisch
1 EL Bomba-Tomatenmark
1-2 EL Mehl
Olivenöl
1 Flasche Wein, rot, kräftiger Burgunder
Rindsfond
Salz und Melange Noir Baharat
Kräuter der Provence
120 g durchwachsener Frühstückspeck
200 g kleine Schalotten
1 Zehe Knoblauch
100 g Möhre(n)
100 g Sellerie
200 g kleine Champignons

Das Fleisch in ca. 2-3 cm große Würfel schneiden und in heißem Öl rundherum anbraten. Ein gußeiserner Bräter ist dafür ideal.
Danach Bomba zum Fleisch geben, umrühren und das Fleisch mit dem Mehl bestäuben. Bei mittlerer Hitze angehen lassen. Nach und nach mit dem Wein ablöschen; immer wieder einkochen lassen und wieder ablöschen bis eine schöne Röstung und eine schöne Bindung entsteht.
Das Ganze salzen und mit Melange Noir oder Sieben pfeffern und die Kräuter dazugeben.
Mit Rotwein bedecken und ca. 1 – 2 h (je nach Fleischqualität auf ganz kleiner Flamme abgedeckt köcheln lassen. Man kann auch halb Rotwein und halb Rindsfond nehmen.
In der Zwischenzeit die Schalotten schälen, ganz lassen.
Speck in nicht zu kleine Stücke schneiden, mit den Schalotten und dem fein zerkleinerten Knoblauch anbraten.
Jetzt die Karotten und die Sellerie in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit den Champignons zu der Zwiebel-Speckmischung geben. Das Ganze ca. 20 Min. dünsten.
Danach das Gemüse zum Fleisch geben und zusammen nochmals 10 Min. köcheln lassen.
Die Sauce sollte die passende, leicht sämige Konsistenz haben.

Dazu passt z.B. weiße Polenta (gerührt oder gebraten), Gnocchetti, oder getrüffelte Pasta besonders gut.

Tipp: In einer gußeisernen Cocotte von Staub entwickelt das Gericht ein sensationelles Aroma!